Hippopädagogik

DEFINITION HIPPOPÄDAGOGIK:

 

Hippopädagogik benutzt das handlungsorientierte Konzept der „Motopädagogik“ (=Erziehung durch Bewegung), um durch den Einsatz des Pferdes positiv unterstützend und begleitend auf die Persönlichkeitsentwicklung von Menschen zu wirken.

Grundsätzlich ist Hippopädagogik kein therapeutischer, sondern vielmehr ein pädagogischer Ansatz, der allerdings durchaus im therapeutischen Bereich Verwendung finden kann. Die verschiedenen Wahrnehmungs -und Bewegungsmöglichkeiten mit dem Pferd stehen im Vordergrund. Es wird nicht an den Schwächen des Teilnehmers sondern an den Stärken angesetzt.

Soweit es die Belastbarkeit des Pferdes erlaubt wird immer auf die Bedürfnisse des Klienten eingegangen.

Die Hippopädagogik wurde als Marke beim Patentamt in München eingetragen. Diese Qualifikation kann man nur im Allgäu beim Fortbildungszentrum bewegende Pferde absolvieren.

 

ZIELGRUPPEN:

–          geistig und motorisch behinderte Kinder, Jungendliche und Erwachsene

–          lernbehinderte Kinder

–          Verhaltensaufällige Menschen

–          Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren welche durch das Pferd eine Bewegungserziehung erleben

 

INDIKATIONEN/ZIELSETZUNG:

–         Förderung des psychomotorischen Bereiches

–          Förderung der Wahrnehmung und des Gleichgewichts

–          Förderung der Konzentration

–          Bildung und Aufbau von Vertrauen

–          Steigerung des Selbstwertgefühls

–          Agressivitätsabbau

–          Einstellung auf einen oder mehrere Partner(in einer Gruppe zusammenarbeiten)

–          Stimulation des emotionalen Bereiches

 

TARIFE HIPPOPÄDAGOGIK AB 2015 MIT Zehnerkarte

Einzeleinheit : 30 Minuten: 33 €

Einzeleinheit: 40 Minten :43 €

2er Gruppe: 45 Minuten: 28€/Person

3er-4er Gruppe, 60-75 Minuten : 23€/pro Person

 

Ohne Zehnerkarte kosten die Einheiten jeweils 2€ mehr